HaSt-Hobbyseiten

 Der Weg ist das Ziel / The Route is the Goal

Sattelschlepper / Semitrailer Truck 

Diese Seite enthält eine detaillierte Umbaubeschreibung auf das Car-System für einen Sattelschlepper in Spur N. Den Anfang macht ein Herpa Monument Truck mit Hilfe des Umbausatzes 163710 von Faller.

This page contains the detailed description of how to build the car-system functions into a semitrailer truck. The start is made with the parts Set 163710 from Faller and a Scania Monumet Truck from Herpa

1. Teilesatz 163710 von Faller / Faller Parts-set 163710


Faller hat einen Bausatz generiert, der alle Teile enthält um ein N-LKW oder N-Bus für das Car-System umzubauen. Lediglich der Akku und ein Fahrzeug sind nicht dabei. Dieser Bausatz wurde seit langem nachgefragt und ermöglicht jetzt auf einfache Weise neue Fahrzeuge zu erschaffen

Faller generated this set, which contains all parts to mobilize a regular N-vehicle (truck or bus) for the Car-System. Only the accumulator and a vehicle are not part of the set. This set was on demand for some time and allows now the easy generation of new powered vehicles


Das Set enthält grundsätzlich zwei Chassis für liegenden und stehenden Motor-Einbau; in beide Chassis kann eine zweite Hinterachse eingebaut werden (Welle Felgen Räder liegen bei); außerdem sind drei Widerstände vorhanden für verschiedliche Akku-Größen.

The basic set contains two frames one for horizontal and one for vertical motor placement; both frames have the possibility to include a second axle (shaft, rims, tires are included); three different resistors are also part of the set for different accumulator sizes.


Eine detaillierte Umbaubeschreibung für einen kleineren LKW liegt dem Teilesatz bei.

A detailed description for the rebuild a simple truck is included.

 2. Fahrzeugauswahl / Vehicles selection


Ein Sattelschlepper soll es werden und es stehen drei Modelle von drei Herstellern zur Auswahl an:

Oxford, Herpa und Minis (von oben)

As the first rebuild was to be a semitrailer-truck, three different trucks from three different suppliers were in the selection:

Oxford, Minis and Herpa


Als erstes Kriterium wurde der Achsabstand der beide Hinterachsen gemessen; Durch den größern Abstand beim Chassis wären für Doppelachs-Zugmaschinen einige Nacharbeiten  an den verbleibenden Teilen der Fahrzeuge fällig.

As the first criteria the distance between the drive axles was measured. The biggest value was found on the chassis; so both cases will require some rework on the remaining parts of the vehicles.


Als zweites Kriterium wurde die Fahrzeug-Breite gemessen. Bei den Fahrzeugen an den Außenkanten der hinteren Kotflügel und am Chassis die Breite über die Felgen.

Von der Breite her sollten sich alle Fahrzeuge realisieren lassen.

As the second criteria the width of the vehicles was measured;  on the vehicles over the outside of the rear fenders and on the chassis the over outside of the rims.

All three vehicles shoud be possible with this chassis.

3. Umbau Zugmaschine / Rebuild Truck


Hier die benötigten Teile zum Umbau der Zugmaschine.

Original Führerhaus abmontieren (Hinweis) und Achsen ausbauen.

Bitte auch die Hinweise in der Beschreibung des Teilesatzes beachten.

This are the required part for the rebuild of the truck.

Disconnect the drivers cabin  (HInt) und remove the axles.

Please regard also hints and tricks in the OEM description of the parts set.


Zuerst wird der Halter für die Vorderachse in die Schiene des Chassis eingeklebt. Vorher die Stifte am Halter abtrennen.. Mit dem Original-Chassis lässt sich  die genaue Position des Halters bestimmen. Mitte Halter = Mitte Achse

At first the holder for the front-axle needs to be glued to the frame. The pins on the back side of the holder have to be removed. The exact position of the front-axle is defined by using the original frame. Mid of holder = Mid of Axled


Sobald der Halter fixiert ist müssen die beiden Stege am Chassis direkt hinter dem Halter abgefeilt werden, um Freiraum für die Bewegung der Spurstange zu erhalten.

As soon as the holder is fixed in place both rails on the frame must be removed for giving the spur-rod enoug room to move.


Von dem Original Chassis müssen die Stoßstange (Halter für das Führerhaus) und die beiden Kotflügel abgetrennt werden.

(Das sieht dann so aus)

From the original frame the front bumper (holder for the cabin) and both rear fenders have to be cut off for further usage.

(This looks like this)


Die abgetrennte Stoßstange wir nun mit 2K-Kleber an das vorher verkürzte Chassis angeklebt. Der richtige Abstand zur Vorderachse sowie der rechte Winkel zum Chassis sind wichtig. Das Chassis wird vorne um 2 mm aufgefüttert als Auflage für die Kabine..

The front bumper is now glued to the shortened frame. Important are the correct distance to the front axle and the rectangle towards the frame; both decide on the proper location of the cabin. Behind the bumper the frame is raised by 2 mm as stadyrest for the cabin.


Die Kabine wird nun ebenfalls aufgeklebt nachdem vorher der Fahrer seinen Platz bezogen hat. Der Steg zwischen den Seiten- Teilen muss aufgetrennt, an das Chassis angepasst und mit ihm verklebt werden.

Now the cabin is glued in place; do not forget to place the driver prior to that. The little holder between the two sidewalls needs to be cut, fitted to the frame and glued in place.


Als letzter Arbeitsgang an der Zugmaschine werden die beiden vorher abgetrennten Kotflügel am Chassis angeklebt. Hierbei bitte auf entsprechenden Abstand zu den Hinterreifen achten.

As the final step both rear fenders, which were cut-off before, will have to be glued to the frame. Allow for enough clearance to the rear tires.

4. Umbau Auflieger / Rebuild Trailer

 


Hier die benötigten Bauteile für den Auflieger; neben den Teilen aus dem Umbausatz wird Akku benötigt und drei neue Hinterachsen mit Wellen aus Metall.

(Akku 400 mAh)

On the picture all parts required for the trailer are shown; additional to the parts from the rebuild-set, you need the accumulator and three new trailer-axles with metal shaft

(Accumulator 400 mAh)


Zuerst wird das Gewicht vorsichtig entfernt; dann werden das Loch und die Aussparungen für Lade-Buchsen und Schalter geschaffen. Das Loch wird gegenüber dem Original 1 mm nach vorne verlegt = mehr Freiraum zwischen Trailer und Zugmaschine.

At first the weight will be removed carefully; then the hole and the areas for switch and charging terminals will be cut out. The hole is placed 1 mm towards the front in relation to the original arrangement, thus giving us more space between truck and trailer.


Die Hinterachsen werden komplett auf Stahlwellen umgestellt. Die mittlere Achse erhält außerdem zwei Metall-Buchsen als Lagerung. 

Diese werden aus Nietbuchsen mit 1,5mm Aussen- und 1,0mm Innen-Durchmesser gefertigt und dann mit "2K-Kleber" fixiert.

All three trailer-axles will changed to metal shafts. In addition the axle in the middle will get metal bushings.

These bushings are made from standard rivet socket with 1,5mm outer and 1,0mm inside diameter and are fixed with 2K-glue in place.


Felgen und Reifen kommen aus dem DM-Toys Programm (Nr.17500) mit 6,4mm Durchmesser.

Die mittlere Achse trägt nun die Hauptlast; die beiden anderen berühren kaum den Boden; Somit wird das Fahren von engen Kurven erleichtert mit weniger Widerstand.

Rims and tires are from DM-Toys program (#17500 / 6,4mm Dia.).

The middle axle now carries nearly all load; the two other axles are bearly touching the ground; thus driving a tight curve is now easier with less resistance.


Zum Ende dieses Abschnittes werden noch der Akku und der Reed-Schalter wie gezeigt eingeklebt, ebenfalls mit "2K-Kleber".

Im Anschluss erfolgen die Verdrahtung, Testfahrten und eventuell notwendige Anpassungen.

At end of this section the accumulator and the reed-switch are glued in place, also with "2K-Glue".

Next to follow are wiring, testing and maybe some adjustments

 5. Elektrik & Anpassungen / Electric and Adjustments


Zum elektrischen Anschluss enthält der Umbausatz ein Schema dem man leicht folgen kann.   Falls mit dem Stecker "Ladegerät" von Faller geladen wird muss der Widerstand gemäß Tabelle eingesetzt werden; Bei Nutzung eines geregelten Lader kann/muss darauf verzichtet werden.

The manual of the parts-set contains an electrical layout for wiring the vehicle, which can easily followed. If the standard socketcharger from Faller is used one of the resistors as per chart need to be put in place. If a regulated charging station is used the resitor may/is not be needed. 


Auf dem Bild zu sehen ist die gewählte Verdrahtung; Dabei ist darauf zu achten, dass die Zuleitungen zum Motor möglicht frei sind und keine Hemmung der relativen Drehung "Auflieger zur Zugmaschine" darstellen.

Shown on the picture is the wiring as used in this case. Important is that the wires of the motor are free and do not encounter any resistance during the relative movement of trailer and truck.


Der Vorspann-Magnet für den Reed-Schalter wird von unten mit Sekunden Kleber aufgeklebt. Dieser Magnet sorgt dafür das der Antrieb ohne Einwirkung einer Stopp/Parkstelle immer läuft, sofern der Schiebeschalter auf "Ein" steht.

The preload-magnet for the reed-switch ist glued to the bottom of the trailer. This magnet is causing the reed-switch to be closed as long as no park/stop-unit is active under the vehicle, provided the main switch is "On".


Das Magnetfeld des Antriebsmotors löst in einem Bereich den Reed-Schalter aus. Diese Position muss ermittelt werden indem man bei eingeschaltetem Motor den Auflieger +/- 90 Grad zur Zugmaschine schwenkt. Schaltet der Motor dabei ab muss er solange in seiner Halterung gedreht werden bis das nicht mehr der Fall ist. Im vorliegenden Fall, zeigt dann der rote Anschluss nach hinten (siehe Bild).

The magnet-field of the motor is causing in one position the "opening" of the reed-switch. This position needs to be found out, by rotating the trailer +/- 90 degrees toward the truck. If the motor stopps during the rotation, then the motor need to be turned in its holder until the stoppage doesnot ocuur any more. In this project the proper motor position was found when the red wire is on the backside (see picture).


Nun muss das Fahrverhalten in einigen Testfahrten optimiert werden. Das geschieht durch schrittweise Platzierung von kleineren Gewichten. In der Zugmaschine kamen 5 Bleigewichte zum Einsatz (aus einer Schnur zum Beschweren von Gardinen). Diese lassen sich leicht mit einer Zange in Form bringen.

Now the driving behavior needs to improved via variuos test runs. This is done by additing step by step little weights the the truck; in total 5 lead pieces were put in place (taken from a ribbon to straighten curtains). This lead pieces can simply be formed with a gripper.


An dem Auflieger wurde das Original-Gewicht geteilt und von Innen in den Container geklebt; (höhe max 14,5 mm)

Zusätzlich wurde noch ein Gewicht zwischen Akku und Motor platziert.

The original weight was cut in two pieces (L=14,5mm) and glued to the front inside of the trailer.

In addition of lead piece was placed between accumulator and motor

6. Fazit und Erkenntnisse / Summary and Lessons Learned



Ein Sattelschlepper für das Car-System in Spur N bleibt eine Herausforderung, denn jegliche Bewegung muss frei von irgendwelchen Hemmnissen sein, sonst fährt das Fahrzeug nicht vernünftig:

a) Keines der Vorderräder darf ein feststehendes Teil berühren = sofortiges Verreißen der Lenkung.

b) Die Reifen der Vorderräder werden gerne zu weit aufgezogen und schleifen an den festen Teilen.

c) für die Reifen der Antriebsachse muss genügen Freiraum zum Chassis und Kotflügel geschaffen werden.

d) die Achsen des Auflieger müssen sich in jeder Fahrzeuglage frei drehen ohne irgendwo zu schleifen. Nach Möglichkeit soll nur eine Achse Kontakt zum Boden haben.

e) Die Passung "Motor zum Halter" scheint etwas schwach zu sein; Abhilfe schafft hier ein dünner Überzug von Klarlack auf dem Motorgehäuse; danach hält der Motor wieder fest in Position.

It stays a challenge to make a semi-trailer truck operational in Gauge N (1:160), as each possible movement must be free of any contraints or the vehicle does not drive properly.

a) none of the front tires may touch any part of the vehicle  >> immedeate malfunction of the steering happens.

b) The front tires are easily moved to far onto the rims thus touching with fixed parts.

c) the tires of the drive axle must have sufficient clearance towards chassis and fenders.

d) the axles of the trailer must have free turning at all vehicle operations. At best only one axle has contact with the ground.

e) the fit "motor to holder" seems a little weak. This was solved by a very thin layer of paint on the motor housing; after that the fit has changed to tight.